Gemeinde Allmannsweiler

Freizeit

Wandern & Radfahren

Wandern rund um Allmannsweiler

Natur- und Sportbegeisterte finden um Allmannsweiler viele und ausgiebige Wandermöglichkeiten zu Rast- und Spielplätzen, Aussichtspunkten, Seen und einfach zum Genießen der schönen Landschaft. Herrliche Wanderwege laden zum Wandern ein. Sehr nahe gelegen ist auch das Naturschutzgebiet Federsee, das in unmittelbarer Nähe von Allmannsweiler liegt.

Federseemor - Jost Einstein
Federseemor - Jost Einstein
Federseesteg - Jost Einstein
Federseesteg - Jost Einstein

Tourenvorschläge finden Sie auch auf der Wanderkarte "Wandern rund um Bad Buchau". Egal zu welcher Jahreszeit Sie unsere Wandervorschläge in Angriff nehmen, Sie werden immer aufs Neue überrascht und beeindruckt sein von der Vielfalt und Schönheit unserer Landschaft. Erhältlich ist die Wanderkarte im Buchhandel und der Tourist - Information Bad Buchau, Tel.: 07582 9336-0.

Radfahren um Allmannsweiler

Radfahrer finden zahlreiche Radwege. Ob es nun eine kleine Tour, hier in der Region, oder eine große Tour in Richtung Schwäbische Alb, den Bodensee, ins Donautal oder ins Allgäu ist. Verschiedene Streckenabschnitte bieten zahlreiche Möglichkeiten. Sie können so Ihre Tagestouren individuell planen und ganz nach Ihren Bedürfnissen gestalten.

Wandern und Radfahren um den Federsee

Tourenvorschlag - Durch Wald und Ried am Federsee

Landschaft
Landschaft
Landschaft
Landschaft

Skilanglaufen auf der Atzenberger Höhe

Das weithin bekannte und beliebte Skilanglaufgebiet auf der Atzenberger Höhe an der Grenze des Landkreisdreiecks Biberach-Ravensburg-Sigmaringen liegt in einer der schönsten Landschaften Oberschwabens. Auf der West- und Südseite des Höhenrückens kann man herrliche Sonnenuntergänge genießen und bei entsprechender Sicht hat man von hier einen traumhaften Blick auf die Alpenkette. Geographisch und klimatisch gesehen gehört das Gebiet bereits zum Mittelgebirgsraum. Bei einer Höhenlage von 640 bis 707 Meter über dem Meeresspiegel ist es dort im Durchschnitt rund ein Grad kälter als in Bad Schussenried und die Niederschlagsmenge liegt etwa zehn Prozent über den Vergleichswerten der Umgebung. Im langjährigen Mittel kann man deshalb auf der Atzenberger Höhe an 40 Tagen im Jahr Skilanglauf betreiben, ungefähr 15 Tage mehr als im Oberen Schussenbecken.

Zur Auswahl stehen drei leichte bis mittelschwere Rundkurse sowie zahlreiche Verbindungsloipen mit einer Gesamtlänge von 30 Kilometern. Start und Ziel ist der Parkplatz an der Kreisstraße Hopferbach-Otterswang, die man über die L 283 Biberach-Saulgau, Abzweigung Reichenbach erreicht. Ein zweiter Parkplatz befindet sich in Richtung Otterswang beim Burg-Café. An den Loipen laden mehrere Gasthäuser und ein Café zur Einkehr und zum Aufwärmen ein.

Download Loipenplan (3MB)